Ogier attackiert Latvala

Aufmacherbild
 

Vor dem Finaltag der Portugal-Rallye zeichnet sich ein VW-internes Duell um den Sieg ab. Jari-Matti Latvala verteidigt auf den fünf Sonderprüfungen am Samstag zwar seine Spitzenposition, liegt aber nur noch 9,5 Sekunden vor Sebastien Ogier, der sich durch drei SP-Siege von Platz sechs auf zwei verbessert. Kris Meeke (Citroen) folgt bereits mit Respektabstand von 20 Sekunden auf Platz drei, dahinter ist Andreas Mikkelsen Vierter. Am Sonntag warten noch drei Sonderprüfungen auf die Piloten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen