Citroen dominiert in Deutschland

Aufmacherbild

Citroen ist der große Sieger des ersten Tages der Deutschland-Rallye. Nach sechs Sonderprüfungen liegt Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb vor Teamkollegen Sebastien Ogier (+7,4 Sek.) in Führung. Fords Mikko Hirvonen hat als erster Verfolger des Citroen-Duos schon 1:18,4 Minuten Rückstand. Sein Teamkollege Jari-Matti Latvala verliert nach Motor-Problemen über sechs Minuten auf die Spitze. Überzeugend präsentiert sich MINI: Dani Sordo und Kris Meeke liegen auf dem 4. und 5. Platz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen