Latvala fährt dem Sieg entgegen

Aufmacherbild

Am 2. Tag der Frankreich-Rallye kann Jari-Matti Latvala seinen Vorsprung weiter ausbauen. Der Finne pilotiert seinen VW Polo zu fünf Sonderprüfungs-Bestzeiten und rangiert vor dem Finaltag 28 Sekunden vor Andreas Mikkelsen (NOR/VW) und 53,7 Sekunden vor Kris Meeke (GBR/Citroen). Robert Kubica liegt hinter Dani Sordo Platz fünf. WM-Leader Sebastien Ogier (+8:52,2 Min.) gewinnt die restlichen zwei Sonderprüfungen und arbeitet sich nach seinen freitägigen Problemen auf den 18. Rang nach vor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen