Ogier mit großem Rückstand

Aufmacherbild
 

Nach Tag eins der Frankreich-Rallye sieht es nicht danach aus, als könnte Sebastien Ogier seinen zweiten WM-Titel in Folge vorzeitig fixieren. Der VW-Pilot hat am Vormittag mit einem fehlerhaften Getriebe-Sensor zu kämpfen und verliert durch eine Strafe zusätzlich Zeit. Nach sieben von 18 Sonderprüfungen liegt Ogier 8:52,3 Min. hinter der Spitze auf Rang 28. In Front liegt sein Teamkollege und härtester WM-Rivale Jari-Matti Latvala, gefolgt vom dritten VW-Fahrer Andreas Mikkelsen (8,2 Sek.).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen