Unfall von Loeb bei Wales-Rallye

Aufmacherbild
 

Das hat sich der Weltmeister anders vorgestellt. Nach dem Unfall von Hirvonen (FIN/Ford) am 2. Tag der Wales-Rallye sichert sich Sebastien Loeb (Citroen) vorzeitig seinen 8. WM-Titel in Serie. Am Schlusstag scheidet der Franzose aus, nachdem er auf der Verbindungs-Etappe zwischen SP 18 und 19 "abgeschossen" wird. "Ein Auto ist auf der falschen Straßenseite dahergekommen. Der Unfall war nicht zu vermeiden. Alle Beteiligten sind unverletzt, der DS3 WRC ist zerstört", sagt ein Citroen-Sprecher.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen