Hirvonen heiß auf Argentinien

Aufmacherbild

Mikko Hirvonen brennt auf seinen Einsatz bei der Rallye Argentinien. Der Citroen-Pilot war zuletzt in Portugal nachträglich disqualifiziert worden und hatte dadurch die WM-Führung verloren. "Ich habe jetzt wieder ein richtig gutes Gefühl, mit dem Auto und allem Drumherum", ist es für den nächsten Lauf zuversichtlich. In Argentinien wartet mit 502 Kilometern die längste Rallye der Saison. "Die Straßen scheinen schlechter zu sein als im vergangenen Jahr", glaubt Hirvonen an ein hartes Rennen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen