Loeb holt in Spanien 76. WM-Sieg

Aufmacherbild

Der neunfache Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb verabschiedet sich beim WM-Finale in Spanien mit seinem 76. Sieg als Werkspilot von Citroen. Der Franzose, der 2013 nur noch bei ausgewählten Rallyes an den Start gehen wird und sich auf seine Starts in der Tourenwagen-WM konzentriert, siegt nach 18 Sonderprüfungen mit 7 Sekunden Vorsprung auf Ford-Pilot Jari-Matti Latvala (FIN). Loebs Teamkollege Mikko Hirvonen (FIN/+1:46 Min) behauptet Rang drei vor dem Norweger Mads Östberg (Ford/+1:56 Min).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen