Wintereinbruch bei der Monte?

Aufmacherbild
 

Das Wetter in Monte Carlo zeigt sich bei der Eröffnungszeremonie des ersten WRC-Laufs (16.-19.1.) von der schlechten Seite, was die Fahrer unvorbereitet trifft. "Wenn es wirklich schneit, dann müssen wir alle improvisieren", meint Armin Kremer, der für Stohl Racing startet und damit einen Österreich-Bezug herstellt. "Wir müssen mit allen Bedingungen zurechtkommen", nimmt der Deutsche sich und seine Kollegen in die Pflicht. "Trotzdem: Die Monte-Atmosphäre bleibt einmalig", freut sich Kremer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen