Rallye-WM verliert Vermarkter

Aufmacherbild
 

Die in rund zwei Wochen in Monte Carlo beginnende Rallye-WM steht unter keinem guten Stern. Die Automobilsport-Verband FIA löst den Vertrag mit Vermarkter North One Sport (NOS) auf. "NOS ist seinen vertraglichen Verpflichtungen deutlich nicht nachgekommen und hat einen fundamentalen Vertragsbruch begangen", begründet die FIA in einer Presse-Aussendung. Gespräche mit Partnern und Ausrüstern wurden eingeleitet. Laut "autosport.com" gilt "Eurosport" als möglicher Promoter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen