Östberg wirft die Führung weg

Aufmacherbild

Mads Östberg kann sich bei der Portugal-Rallye nur kurz über die Führung freuen. Der Norweger fliegt nach 13 Kilometer der dritten Sonderprüfung ab. Er überschlägt sich mit seinem Ford Fiesta in einer Linkskurve. Laut ersten Informationen des Teams bleiben sowohl Östberg, als auch sein Co-Pilot Jonas Andersson unverletzt. Von Östbergs Abflug profitiert Sebastien Ogier (VW). Der Meisterschafts-Leader übernimmt mit drittbester Zeit die Spitze, Dani Sordo (Citroen) fehlen aber nur 4,4 Sekunden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen