Mexiko-Rallye ohne die Nummer 1

Aufmacherbild
 

Mit 27 Teams, aber ohne Weltmeister Sebastien Loeb geht die Mexiko-Rallye (7.-9.3.) über die Bühne. Beim 3. WM-Lauf der Saison fehlt damit erstmals der Bolide mit der Nr. 1, da der Neunfach-Champion die Schotterveranstaltung in der Höhenlage Mittelamerikas nicht zu seinen vier ausgewählten Rallyes 2013 erkoren hat. WM-Leader Sebastien Ogier (FRA/VW) geht als Favorit ins Rennen. Österreich ist durch Co-Pilotin Ilka Minor, die mit dem Russen Novikov im Ford Fiesta das Podium anstrebt, vertreten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen