Ford setzt auf falsche Reifen

Aufmacherbild

Zum Auftakt der Rallye Monte Carlo zog Ford den richtigen Reifen-Joker und überraschte die Konkurrenz. Am 3. Tag verzocken sich die "Blauen" aber gehörig. Petter Solberg (NOR) büßt auf der 12. Sonderprüfung mehr als eineinhalb Minuten ein und liegt im Kampf um Platz zwei klar im Hintertreffen. "Ich hatte hinten Slicks und vorne keine Spikes. Es war echt schlimm", erklärte Solberg nach seinem Ritt über Eis und Schnee. Dani Sordo (ESP/Mini +2:09 min) liegt als 2. knapp eine Minute vor Solberg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen