Zweiter gibt in Mexiko auf

Aufmacherbild
 

Mit Mads Östberg ist für Sebastien Ogiers schärfsten Verfolger bei der Rallye Mexiko vor der 15. Sonderprüfung Endstation. Der Norweger muss sein Auto auf der Strecke zwischen den Sonderprüfungen wegen eines Elektronik-Problems abstellen. "Es könnte mit der Lichtmaschine oder den Batterien zusammenhängen", kommentierte der Teamdirektor, Malcolm Wilson das Problem. Ogier baute seinen Vorsprung auf den nunmehr zweitplatzierten Mikko Hirvonen indes auf 1:08,6 Minuten aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen