Loeb-Unfall bei Sardinien-Rallye

Aufmacherbild
 

Weltmeister Sebastien Loeb leistet sich bei der Sardinien-Rallye einen seiner seltenen Fehler. Der Franzose fliegt auf der dritten von 16 Sonderprüfungen von der Strecke, beschädigt dabei die Lenkung und muss den Citroen abstellen. Markenkollege Neuville überschlägt sich, kann das Auto aber ins Ziel bringen. Nach Loebs Ausfall übernimmt sein Teamkollege Mikko Hirvonen die Führung. Petter Solberg (NOR/Ford) "erbt" mit 15,6 Sekunden Rückstand den zweiten Platz, Östberg ist vor Latvala Vierter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen