Technik-Drama um Loeb

Aufmacherbild
 

So hat sich Sebastien Loeb sein Heimspiel nicht vorgestellt. Der WM-Leader scheidet bei der Frankreich-Rallye bereits auf der dritten Sonderprüfung aus. Zum Zeitpunkt des Ausfalls lag der Franzose knapp vor seinem Teamkollegen und Landsmann Ogier an der Spitze des Feldes. Mikko Hirvonen, erster Verfolger in der WM, kann Loebs Pech vorerst nicht ausnützen. Der Finne verliert nach einem Ausritt auf SP 3 selbst viel Zeit und liegt in der Zwischenwertung nur auf Rang 6.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen