Hirvonen gewinnt in Australien

Aufmacherbild

Die Teamchefs entscheiden am Schlusstag der Australien-Rallye über die Platzierungen ihrer Werkspiloten. Bei Ford muss der Finne Jari-Matti Latvala Sieger Mikko Hirvonen passieren lassen und bei Citroen darf Weltmeister Sebastien Loeb, der nach einem Unfall am 1. Tag mit über 30 Minuten Rückstand nur Zehnter wird, an Sebastien Ogier (11.) vorbeiziehen. Hirvonen gewinnt den 10. von 13 WM-Läufen 14,7 Sekunden vor Latvala. Petter Solberg (NOR/Citroen) wird mit 44,8 Sekunden Rückstand Dritter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen