Solberg bei Akropolis-Rallye out

Aufmacherbild
 

Drama um Petter Solberg bei der Akropolis-Rallye in Griechenland. Der Norweger startet im Ford WRC als schärfter Verfolger von Weltmeister Sebastien Loeb im Citroen in den Schlusstag. Doch gleich auf der ersten von vier Prüfungen kommt das Aus. Solberg fliegt von der Strecke und reißt sich ein Rad ab. Damit steht der Weg für Sebastien Loeb offen, seinen 71. WM-Sieg einzufahren. Der Franzose führt drei Prüfungen vor Schluss 1:57 Minuten vor seinem Citroen-Teamkollegen Mikko Hirvonen (FIN).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen