"Mutter aller Rallyes" feiert 2012 WM-Comeback

Aufmacherbild
 

Die Rallye Monte Carlo feiert 2012 ihr Comeback im WM-Kalender.

Nach drei Jahren Abwesenheit bildet die Traditionsveranstaltung von 20. bis 22. Jänner den Auftakt. Von 2009 bis 2011 war der Klassiker in den französischen Seealpen Teil der Intercontinental Rallye Challenge (IRC).

Finale in Spanien

Beendet wird die 13 Veranstaltungen umfassenden Serie von 2. bis 4. November in Spanien.

Abu Dhabi muss hingegen mindestens ein weiteres Jahr auf die Aufnahme warten, das beschließt der Internationale Automobil-Verband (FIA) am Freitag.

Der FIA World Motor Sport Council präsentiert in Barcelona einen überarbeiteten WM-Kalender für 2012. Highlight ist sicher die 100-Jahr-Feier der "Monte".

Mexiko und Portugal noch ohne Termine

In Schweden findet anschließend im Februar die Winter-Rallye statt, die Schotter-Veranstaltungen in Griechenland und Italien sind noch nicht fix terminiert.

Ende April ist der Lauf in Argentinien geplant, ehe es nach einem Jahr Pause wieder auf die malerischen Prüfungen nach Neuseeland geht.

Während die Rallye Deutschland Ende August stattfinden soll, zählt zu den grössten Überraschungen der Rausflug der Rally Abu Dhabi aus dem provisorischen WM-Kalender.

Termin

Rallye

22/01:

Monte Carlo

12/02:

Schweden

11/03:

Mexiko

01/04:

Portugal

29/04:

Argentinien

27/05

Griechenland

24/06:

Neuseeland

05/08:

Finnland

26/08:

Deutschland

16/09:

Großbritannien

07/10:

Frankreich

Oktober:

Italien

04/11:

Spanien

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen