Latvala feiert seinen ersten Sieg für VW

Aufmacherbild
 

Volkswagen hat beim sechsten Lauf zur Rallye-WM in Griechenland den vierten Saisonsieg eingefahren. Der Finne Jari-Matti Latvala feierte bei der Rallye Akropolis seinen ersten Erfolg in VW-Diensten.

"Das ist unglaublich, das ist eine Befreiung", sagte Latvala nach zuletzt einigen Rückschlägen. Der 28-Jährige lag am Sonntag bei der Ankunft in Loutraki bei Korinth 1:50,0 Minuten vor dem Spanier Daniel Sordo im Citroen DS3 WRC.

Novikov/Minor auf Rang neun

Rang drei mit einem Rückstand von 2:14,1 Minuten belegte der junge Belgier Thierry Neuville im Ford Fiesta RS WRC. Der Russe  Evgeny Novikov und seine österreichische Beifahrerin Ilka Minor wurden Neunte.

WM-Spitzenreiter bleibt VW-Pilot Sebastien Ogier, den auf der ersten Etappe ein technischer Defekt ausgebremst hatte. Der Franzose belegte am Ende Rang zehn und hat nun 127 Punkte auf dem Konto.

Latvala verbesserte sich in der Gesamtwertung mit 53 Zählern Rückstand auf Ogier auf den zweiten Platz. In der Hersteller-WM baute VW mit nun 180 Punkten seinen Vorsprung auf 16 Zähler vor dem amtierenden Weltmeister Citroen aus.

Kubica feiert Premierensieg in der WRC 2

Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica aus Polen erreichte im Citroen DS3 RRC bei seinem zweiten WM-Start den elften Rang. Damit gewann er die WM-Wertung der WRC 2-Fahrzeuge.

Endstand nach 14 Sonderrüfungen:

  1. Jari-Matti Latvala/Miika Anttila (FIN) VW Polo R

3:31:01,2 Stunden

  1. Daniel Sordo/Carlos del Barrio (ESP) Citroen DS3
  • 1:50,0 Min.
  1. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (BEL) Ford Fiesta
  • 2:14,1
  1. Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula (NOR/FIN) VW Polo R
  • 3:55,1
  1. Nasser Al-Attiya/Giovanni Bernacchini (KAT/ITA) Ford Fiesta
  • 4:12,6
  1. Evgeny Novikov/Ilka Minor (RUS/AUT) Ford Fiesta
  • 8:11,8
  1. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo R
  • 10:10,3
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen