Solberg: Ablenkung von WRC-Start

Aufmacherbild
 

Petter Solberg konnte für 2013 kein Werks-Cockpit ergattern und fehlt daher im Starterfeld der Rallye-WM. Statt bei der Rallye Monte Carlo um WM-Punkte zu fahren, bestreitet Solberg in Schweden mit seiner Ehefrau eine Rallye. Das Duo wird sich hinter dem Steuer abwechseln. "Das ist eine gute Möglichkeit, nicht daran zu denken, was in Monte Carlo passiert. Das ist der Punkt, warum ich das mache", so der 38-Jährige mit einiger Wehmut.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen