Kubica vor Rallye-Comeback

Aufmacherbild
 

Die Formel 1 ist für Robert Kubica seit seinem Rallye-Unfall im Jänner 2011 in weite Ferne gerückt. Der Pole dürfe künftig aber vermehrt auf den Schotterpisten dieser Welt anzutreffen sein. In einem Subaru Impreza WRC hat Kubica für die "Ronde Gomitolo di Lana" genannt. Sein Start hängt aber davon ab, ob das Auto rechtzeitig fertig wird. Sollte dies nicht der Fall sein, wird der 27-Jährige am nächsten Wochenende die "Rallye San Martino di Castrozza" in Angriff nehmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen