Dakar-Hickhack um Sainz beendet

Aufmacherbild
 

Die Sportkommissare der Dakar-Rallye in Südamerika beenden vor der 4. Etappe das Verwirrspiel um Carlos Sainz. Dem Spanier wird die Zeitgutschrift von 21 Minuten wieder gestrichen, nachdem das 2. GPS-System in seinem Buggy am 2. Tag einwandfrei funktioniert hätte und kein Technikfehler seitens des Veranstalters vorliege. Damit rangiert der ehemalige Rallye-Champion mit über 42 Minuten Rückstand auf Leader Peterhansel, der von Sainz auch den Etappensieg am 2. Tag "erbt", nur noch auf Rang 10.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen