Dakar-Hickhack um Sainz beendet

Aufmacherbild

Die Sportkommissare der Dakar-Rallye in Südamerika beenden vor der 4. Etappe das Verwirrspiel um Carlos Sainz. Dem Spanier wird die Zeitgutschrift von 21 Minuten wieder gestrichen, nachdem das 2. GPS-System in seinem Buggy am 2. Tag einwandfrei funktioniert hätte und kein Technikfehler seitens des Veranstalters vorliege. Damit rangiert der ehemalige Rallye-Champion mit über 42 Minuten Rückstand auf Leader Peterhansel, der von Sainz auch den Etappensieg am 2. Tag "erbt", nur noch auf Rang 10.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen