Loeb: "Man fährt einfach drüber"

Aufmacherbild
 

Sebastien Loeb stellt sich bei der Rallye Dakar 2016 einer neuen Herausforderung. Nach ersten Testfahrten mit dem Peugeot 2008 DKR meint der neunfache Weltmeister über den Unterschied zwischen einem WRC- und einem Dakar-Auto: "In der Rallye-WM weicht man Hindernissen aus, aber mit diesem Auto fährt man einfach drüber." Er weiß, was auf ihn zu kommt: "Die Dakar ist mit zwei Wochen sehr lang. Damit es Fahrer und Auto ins Ziel schaffen, muss man mit einer ganz anderen Einstellung antreten."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen