KTM schickt Husqvarna zur Dakar

Aufmacherbild
 

KTM-Motorsport-Berater Heinz Kinigadner bestätigt gegenüber "1000ps.at", dass man ab 2016 mit einem zusätzlichen Husqvarna-Werksteam bei der Dakar an den Start gehen wird. Die ehemals schwedische Motorrad-Marke ist seit 2013 ein Schwester-Unternehmen von KTM. Man reagiert damit auf die stärker gewordene Konkurrenz durch den japanischen Hersteller Honda. "Da wird es dann für die anderen schwieriger, irgendwo durchzuschlüpfen", erklärt die österreichische Dakar-Legende.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen