Todesfall bei Rallye Dakar

Aufmacherbild
 

Die 35. Rallye Dakar wird von einem weiteren Todesfall überschattet. Der belgische Motorradfahrer Eric Palante kommt am Donnerstag auf der 5. Etappe aus noch ungeklärter Ursache ums Leben. Wie die Organisatoren mitteilen, erreichte sie kein Notruf. Für den 50-Jährigen war es der elfte Start bei der Dakar. Palante ist der 23. tödlich verunglückte Teilnehmer bei der seit 1979 ausgetragenen Wüstenwettfahrt. Am Donnerstag stürzten auch zwei argentinische Journalisten mit ihrem Auto in den Tod.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen