Walkner fährt auf Platz drei

Aufmacherbild

Der Ruhetag bei der Rallye Dakar scheint Matthias Walkner gut getan zu haben. Auf der siebenten Etappe von Iquique ins bolivianische Uyuni fährt der Salzburger erneut stark, ist vor dem Ziel sogar in Führung und landet am Ende mit 30 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Der Sieg geht an den Portugiesen Paulo Goncalves vor Titelverteidiger Marc Coma (+14 Sekunden). In der Gesamtwertung schmilzt der Vorsprung von Joan Barreda Bort (ESP), der nur Zwölfter wird. Er liegt nun 6:28 Minuten vor Coma.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen