Todesfall bei der Rallye Dakar

Aufmacherbild

Die 35. Rallye Dakar muss einen weiteren Todesfall beklagen. Motorradfahrer Thomas Bourgin kollidiert am frühen Freitagmorgen mit einem chilenischen Polizei-Auto, das in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, und erleidet dabei tödliche Verletzungen. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Der 25-jährige Franzose war erstmals bei der Dakar am Start und lag in der Gesamtwertung an 68. Position. Beim Africa Race 2011 glänzte Bourgin mit dem vierten Platz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen