Fehler: Sainz wieder in Führung

Aufmacherbild
 

Carlos Sainz bekommt aufgrund eines Satelliten-Fehlers die Führung bei der Rallye Dakar zurück. Seine Irrfahrt war somit nicht dem eigenen Navigationssystem geschuldet. Der Spanier wird nachträglich auch als Sieger der zweiten Etappe durch die Ica-Wüste gewertet und erhält die verlorenen 21 Minuten und 26 Sekunden zurück. Mit 5:05 Minuten Vorsprung auf Vorjahressieger Peterhansel startet er damit die dritte Etappe. "Die ganze Sache war sehr seltsam", so der zweifache Rallye-Weltmeister.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen