Baumschlager räumt ab

Aufmacherbild
 

Baumschlager räumt alles Sonderprüfungen ab

Aufmacherbild
 

Raimund Baumschlager war der große Dominator am ersten Tag der Wechselland Rallye im Raum Pinggau in der Steiermark.

Der Staatsmeister fuhr mit seinem BRR Skoda Fabia S 2000 auf allen vier Sonderprüfungen Bestzeit und setzte sich mit einem Vorsprung von 14,9 Sekunden vor Beppo Harrach durch.

Auf Platz 3 nach der 1. Etappe landete Gerwald Grössing, der bereits mehr als eine halbe Minute auf Baumschlager verlor.

"Den Vorsprung brauchen wir auch"

„Es war ein perfekter Start und den Vorsprung brauchen wir auch, weil wir wissen dass am zweiten Tag der Rallye einige Prüfungen kommen auf denen Beppo in den letzten Jahren immer schneller war als wir. Wir müssen voll konzentriert sein und versuchen den Vorsprung gut zu verwalten. Die Entscheidung über den Sieg wird - wie schon gesagt - auf den letzten zwei langen Rundkursen fallen. Es bleibt spannend“, war Baumschlager am Ende des Tages sehr zufrieden.

Kopilot Thomas Zeltner: „Ich bin absolut zufrieden, es war nicht einfach, denn es war teilweise extrem rutschig.“

Platz Fahrer Zeit
1. Baumschlager/Zeltner (BRR Skoda Fabia S 2000) 25:44,9
2. Harrach/Schindlbacher (Mitsubishi Evo X R4) +14,9
3. Grössing/Schwarz (Mitsubishi Evo X R4) +35,6
4. Stengg/Klinger(Subaru Impreza WRX R4) +1:41,1
5. Böhm/Becker (Suzuki Swift S1600) +1:48,1
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen