Baumschlagers Rekordtitel wartet

Aufmacherbild
 

In Weiz könnte der Hattrick gelingen

Aufmacherbild
 

Zum dritten Mal in Folge kann Raimund Baumschlager den Titel in der Rallye-Staatsmeisterschaft vorzeitig und in Weiz einfahren. Der mit 102 Punkten klar vor Mario Saibel (59) führende Oberösterreicher hat sich dort 2012 den 10. und im Vorjahr seinen 11. Titel gesichert.

Nach dem sechsten Saisonlauf soll die jahrelange Jagd auf Franz Wittmann am Samstag endgültig mit dem Rekordtitel gekrönt werden.

Gleich gut oder besser als Wittmann?

Baumschlager ist guter Dinge, mit seinem Skoda Fabia S2000 bei der zweitägigen Rallye über 525 Kilometer und 16 Sonderprüfungen den Sack zum dritten Mal in Folge in Weiz zumachen zu können. "Das ist natürlich ein schönes Gefühl, weil das ein Ziel ist, auf das ich ganz besonders hingearbeitet habe. Aber zuerst heißt es, eine gute Rallye zu fahren", warnte der 54-Jährige aus Rosenau am Hengstpass.

Wittmann sieht sich bekanntlich selbst als 12-fachen Staatsmeister. Die Oberste Nationale Sportkommission für den Motorsport (OSK) hat aber mittlerweile festgelegt, dass dem Niederösterreicher nur elf echte Rallye-Staatsmeistertitel zustehen. Baumschlager wäre demnach mit einem zwölften Titelgewinn alleiniger Rekordhalter.

Auch Minor am Start

75 Teams haben für die dritte Weizer Staatsmeisterschafts-Rallye in Serie genannt. In der Oststeiermark geht am Freitag auch ein besonderes Duo ins Rennen. Wenige Tage nach dem Start bei der WM-Rallye in Finnland sitzt Weltklasse-Beifahrerin Ilka Minor im Auto des querschnittgelähmten Reinhold Sampl.

Der umgebaute Serien-Mitsubishi von Sampl hat allerdings einen Gewichts-Nachteil von 300 Kilo sowie ein Seriengetriebe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen