Baumschlager überlegen in Front

Aufmacherbild

Die Rallye-Staatsmeisterschaft bleibt eine One-Man-Show von Raimund Baumschlager. Der Oberösterreicher liegt bei der Wechselland-Rallye bereits nach vier Sonderprüfungen, die er im neuen Skoda Fabia R5 und mit Neo-Co-Pilot Pirmin Winklhofer ("Er ist cool und abgebrüht wie ein Routinier") allesamt gewinnt, meilenweit in Front. Martin Kalteis (Mitsubishi Evo VII) hat als Zweiter bereits 1:16,0 Minuten Rückstand, Daniel Wollinger (Opel Adam R2) ist 1:23,6 Minuten hinter Baumschlager Dritter.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen