Beppo Harrach fixiert seinen ersten Titel

Aufmacherbild

Beppo Harrach macht bei der ARBÖ-Rallye den Sack zu und sichert sich seinen ersten Meister-Titel.

Dem 32-jährige DiTech-Mitsubishi-Piloten genügt ein 2. Rang (+24,1 Sek), um Serien-Meister Raimund Baumschlager zu entthronen.

Baumschlager, seit 2003 acht Mal in Folge Meister, darf sich immerhin mit seinem 10. Sieg bei der ARBÖ-Rallye "trösten".

"Druck war extrem"

"Immer die Konzentration zu bewahren, das war gar nicht so einfach. Die harte Arbeit vor und während der Saison hat sich ausgezahlt", jubelte der frischgebackene Champion, dessen Vater Ernst Harrach bereits 1990 den Rallye-Staatsmeistertitel eingefahren hatte.

"Der Druck, der auf mir gelastet hat, war einfach extrem. Danken möchte ich hier noch ganz besonders meinem Vater, der mich unglaublich unterstützt hat und in dessen Fußstapfen ich jetzt getreten bin."

Eindrucksvolle Saison

Mitsubishi-Pilot Harrach, dem in Admont bereits Rang fünf zum Titel gereicht hätte, gewann mit Beifahrer Andreas Schindlbacher die ersten fünf Saisonrennen, verzeichnete dann auf der sechsten Station einen Ausfall, ließ sich nun aber den Titelgewinn nicht mehr nehmen.

Für Baumschlager blieb immerhin der Trost, seine Heim-Rallye zum bereits zehnten Mal gewonnen zu haben.

 

Ergebnis ARBÖ-Rallye:

1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (Skoda Fabia S2000) 1:29.16,3
2. Beppo Harrach/Andreas Schindlbacher (Mitsubishi Evo IX R4) + 24,1
3. Manfred Stohl/Tina Maria Monego (Mitsubishi Evo IX) 2:06,3
4. Mario Saibel/Ursula Mayrhofer (Mitsubishi Evo X R4) 2:58,0
5. Andreas Aigner/Daniela Ertl (Renault Clio R3) 3:14,1
6. Gerwald Grössing/Barbara Watzl (Mitsubishi Evo VII) 4:43,1

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen