Tödlicher Crash bei Barum-Rallye

Aufmacherbild

Die Serie der tödlichen Unfälle im Rallye-Sport reißt nicht ab. Bei der Barum-Rallye im Raum Zlin (Tschechien) wird ein Zuschauer, der in der Sperrzone steht, getötet. Auf der 13. von 15 Sonderprüfungen kommt der Tscheche Vaclav Kopacek mit seinem Subaru Impreza STI von der Strecke ab und trifft zwei Zuschauer, die sich innerhalb der Sperrzone befinden. Für einen der beiden Zuseher kommt jede Hilfe zu spät. Der Fan verstirbt noch an der Unfallstelle, der IRC-Lauf wird daraufhin abgebrochen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen