Aigner in Rumänien ausgeschieden

Aufmacherbild
 

Für Andreas Aigner ist die zur "Intercontinental Rally Challenge" zählende Sibiu-Rallye in Rumänien schon nach zwei Sonderprüfungen zu Ende. Der Steirer touchiert mit seinem Subaru Impreza eine Hecke und beschädigt sich dabei die rechte Hinterradaufhängung so schwer, dass er abstellen muss. In Führung liegt nach dem ersten Tag der Norweger Andreas Mikkelsen, der auf seinen ungarischen Skoda-Markenkollegen Gergely Szabo einen Vorsprung von 57,4 Sekunden hält.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen