Haftstrafe gegen Marco Melandri

Aufmacherbild

Superbike-Pilot Marco Melandri hat vor einem italienischen Gericht eine bedingte Haftstrafe von einem Jahr und sieben Monaten ausgefasst. Dem Italiener wird Steuerhinterziehung zwischen 2003 und 2005 vorgeworfen. Malendri hatte zu diesem Zeitpunkt seinen Wohnsitz, nicht aber seinen tatsächlichen Lebensmittelpunkt, in England. In den vom Gericht beanstandeten drei Jahren soll Melandri rund 3,6 Millionen Euro verdient haben. In diese Zeit war er einmal MotoGP-Vizeweltmeister.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen