Aufmacherbild

Halswirbelbruch konnte Youngster nicht stoppen

In Losail in Katar beginnt bereits am kommenden Samstagabend unter Flutlicht die 18 Stationen umfassende Motocross-WM 2013.

Einziger Österreicher am Start ist der Oberösterreicher Pascal Rauchenecker (19) auf KTM in der Nachwuchsklasse MX2.

Matthias Walkner, der im Vorjahr in der MX3 für den ersten Motocross-WM-Titel eines Österreichers seit 27 Jahren gesorgt hat und dafür zum Motorsportler des Jahres 2012 gewählt worden ist, legt erst im April los.

Karriere und Leben in Gefahr

Rauchenecker war schon 2012 erfolgreich in der MX2 unterwegs, als im Juni ein schwerer Sturz in Frankreich nicht nur beinahe seine Karriere, sondern auch sein Leben beendet hätte.

Erst als wegen anhaltender Schmerzen eine weitere Untersuchung in der Klinik Wels stattgefunden hatte, wurde der Bruch des ersten Halbwirbels entdeckt

Top-10 im Visier

Nach über vier Monaten Rehabilitation ist der Teenager aus Peterskirchen nun aber wieder fit und hat hohe Ziele.

Rauchenecker, der seit zwei Jahren seinen Lebensmittelpunkt in Lommel in Belgien und damit direkt bei seiner Lieblingsstrecke hat, soll für sein neues Team Standing Construct Racing regelmäßig in die Top-10 fahren.

Sein niederländischer Teamkollege Glenn Coldenhoff ist für Top-5-Plätze vorgesehen.

Französin will mitmischen

In der an sich U23-Fahrern vorbehaltenen MX2-Klasse versucht sich mit der bereits 25-jährigen Französin Livia Lancelot auch eine Frau.

Der mit großem Aufwand gebaute Motocross-Kurs in Losail ist in die Moto-GP-Strecke eingebunden und kann daher ebenfalls beleuchtet werden.

Nach Katar geht auch der zweite Saison-Grand-Prix in Übersee, nämlich am 10. März in Thailand in Szene. Erst am 1. April geht es mit Valkenswaard (Niederlande) in Europa los, dort ist auch Walkner in der auf Europa beschränkten MX3 wieder mit dabei.

Kann KTM Erfolge wiederholen?

Für den österreichischen Motorrad-Hersteller KTM beginnt in Katar die Phase nach dem bisher erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte.

Neben höchstem Absatz und Umsatz wurde nicht nur wieder die Dakar-Rallye gewonnen, sondern erstmals auch die US-Motocross-Meisterschaft.

Dazu kam der erste Asphalt-WM-Titel durch den Deutschen Sandro Cortese im Moto3.

2012 kamen so insgesamt 20 WM-Titel für die Mattighofener zusammen. Auch die Straßen-WM beginnt am 8. April in Losail.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»