Stoner holt Bestzeit in Estoril

Aufmacherbild
 

Stoner geht gestärkt mit Bestzeit auf ersten Sieg los

Aufmacherbild
 

Casey Stoner schnappt sich im 2. freien Training zum Portugal-GP in Estoril die Tages-Bestzeit.

Der australische Honda-Pilot distanziert Ben Spies um 0,321 Sekunden. Der Yamaha-Fahrer war im 1. Training noch Schnellster.

Nach dem kompletten Abtrocknen der Rennstrecke über die Mittagsstunde konnte Casey Stoner im zweiten Training in Estoril die gewohnte Ordnung in der MotoGP wieder herstellen.

Der Australier fuhr sich an die Spitze und lag mit seiner Bestzeit von 1:38.396 Minuten auch relativ klar vorne. Mit der zweitbesten Zeit konnte Ben Spies derweil zeigen, dass sich seine Arbeit vom Morgen ausgezahlt hatte.

Der Texaner fuhr ein starkes Training und ließ damit seine Probleme von den ersten Rennwochenenden beinahe vergessen. Am Ende lag er 0,321 Sekunden hinter Stoner, aber klar vor seinem Teamkollegen.

Lorenzo hält nicht mit der Spitze mit

Denn Jorge Lorenzo war diesmal lediglich auf Platz fünf zu finden und war zudem zwei Zehntelsekunden langsamer gewesen als Spies. An der Yamaha-Front war Lorenzo sogar nur Dritter, denn Cal Crutchlow hatte sich 25 Tausendstelsekunden hinter Spies den dritten Rang gesichert.

Dani Pedrosa war ebenfalls noch schneller als Lorenzo gewesen, angesichts der Stärke von Stoner wird das dem Honda-Werksfahrer aber nicht gefallen haben.

Alvaro Bautista und Nicky Hayden fuhren sich auf die Plätze sechs und sieben, wobei Hayden diesmal nur knapp der schnellste Ducati-Fahrer war. 

Valentino Rossi fuhr sich ebenfalls in die Top-10. Auf Platz neun war sein Abstand zur Spitze noch unter einer Sekunde geblieben. Der Letzte unter den ersten Zehn war Andrea Dovizioso, der angesichts der Leistung seines Teamkollegen Crutchlow nicht besonders zufrieden sein konnte.

Stoner jagt ersten MotoGP-Sieg in Estoril

Casey Stoner will am Sonntag seinen letzten weißen Flecken tilgen. Der Kurs in Estoril ist die einzige Strecke des heurigen Kalenders, auf der der Australier in der MotoGP-Klasse noch nicht gewonnen hat.

Zuletzt triumphierte Jorge Lorenzo (Yamaha) dreimal in Folge in Estoril. Der Spanier liegt auch in der WM-Wertung mit 45 Punkten knapp vor Honda-Pilot Stoner (41), der mit einem Sieg die WM-Führung übernehmen kann.

Der aktuelle Weltmeister hat vergangenes Wochenende in Jerez gewonnen und will nun in Portugal nachlegen. In der Viertelliter-Klasse hat Stoner schon einmal in Estoril triumphiert, jetzt "ist mein Ziel ein weiteres gutes Ergebnis."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen