Casey Stoner kehrt in die MotoGP zurück

Aufmacherbild
 

Es ist das Motorsport-Comeback des Jahres! Casey Stoner kehrt zurück – vorerst allerdings nur als Testfahrer.

Doch mit seiner Ankündigung, für seinen alten Rennstall Honda im japanischen Motegi wieder aufs Bike zu steigen, hat der Australier Spekulationen über eine mögliche Rückkehr in die „Königsklasse“ des Motorradsports angeheizt.

Der 27-Jährige wird am 6. und 7. August an einem Privattest am Twin-Ring teilnehmen.

Er vermisst sein Bike

Von Stoners Management heißt es in einem knappen Statement: Der Honda-Test sei nur einer von insgesamt vier Testfahrten in den kommenden Wochen, die Stoner neben seinen V8 Supercar-Auftritten in seiner Heimat auf dem Plan hat.

Der zweifache Weltmeister hatte seine Motorrad-Karriere zum Ende der vergangenen Saison nach zwölf Jahren in der WM überraschend beendet.

„Es gibt Zeiten, da vermisse ich es sehr, meine RC213V zu fahren. Deswegen bin ich sehr glücklich, dass Honda mich gefragt hat, ob ich für sie testen möchte“, teilte der 27-Jährige mit.

„Das gibt mir die Möglichkeit zu genießen, was ich vermisse, nämlich eine MotoGP-Maschine zu fahren. Aber es sind nur Testfahrten!“

Testen für die Werksfahrer

Der Australier, der in seiner MotoGP-Karriere auch für Ducati gefahren ist, soll Honda einerseits dabei helfen, neue Erkenntnisse über die RC213V für das WM-Duell mit Yamaha zu gewinnen und andererseits die Maschine für 2014 weiterentwickeln.

Ein Gastspiel in der laufenden WM-Saison soll es aber laut Honda nicht geben.

„Es gab Gerüchte um ein Wildcard-Rennen für Casey auf Phillip Island oder Motegi, aber das kommt überhaupt nicht in Frage“, so Livio Suppo vom Honda-Werksteam.

„Wenn man eine neue Maschine hat, ist es gut, wenn es einen Testfahrer gibt, der mit dem Motorrad an die Grenzen geht, bevor die Werksfahrer an der Reihe sind“, erklärt Suppo weiter.

Eindrucksvolle Statistik

Stoner blickt auf eine eindrucksvolle Karriere zurück: In insgesamt 176 Rennen gelangen dem Australier 45 Siege – damit ist er in der ewigen Bestenliste auf Rang 10.

Zwei Mal, nämlich 2007 mit Ducati und 2010 mit Honda, gewann er den WM-Titel in der MotoGP.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen