Stoner mit eigener Kurve

Aufmacherbild

Wenn Casey Stoner am Sonntag auf Phillip Island zum letzten Mal ein Heimrennen in der MotoGP bestreitet, dann fährt er dabei durch seine eigene Kurve. Der zweifache MotoGP-Weltmeister wird auf dem Kurs verewigt, Kurve drei heißt ab sofort "Stoner-Corner". "Kurve drei ist wahrscheinlich weltweit meine Lieblingskurve. Ich bin fast mit Vollgas im fünften Gang durchgefahren, das ist verdammt schnell und es lässt das Blut ganz sicher schnell fließen", freut sich der Australier.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen