MotoGP-Crash: Simoncelli stirbt

Aufmacherbild

Marco Simoncelli überlebt den schweren Crash beim MotoGP in Sepang nicht. Der Italiener rutscht in der ersten Runde mit seiner Honda weg und fällt Colin Edwards vor die Maschine. Bei dem Aufprall wird Simoncelli der Helm vom Kopf gerissen, er bleibt bewusstlos auf der Stecke liegen. Das Rennen wird sofort abgebrochen, Simoncelli ins Medical Center überstellt. Dort wird er nach langem Kampf der Ärzte um 16:56 Uhr Ortszeit für tot erklärt. Er wurde nur 24 Jahre alt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen