Sachsenring entschärft Kurve 11

Aufmacherbild
 

Die berüchtigte "Wasserfall-Kurve" am Sachsenring muss für den WM-Lauf am 13. Juli entschärft werden. Zu diesem Ergebnis kam der frühere MotoGP-Pilot Loris Capirossi bei einem Fahrtest. Der Italiener ist beim Weltverband FIM für die Fahrsicherheit zuständig. Im Vorjahr war es in Kurve 11, die blind mit fast 250 km/h angefahren wird, zu vielen Stürzen gekommen, weil nach sieben Linkskurven die Reifen auf der rechten Seite nicht warm genug waren. Stahl-Kerbs sollen die Sturzgefahr verringern.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen