Lorenzo auf Pole, Rossi stürzt

Aufmacherbild

Jorge Lorenzo verschafft sich die bestmögliche Ausgangslage beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia. Der Spanier erobert vor Heimpublikum die Pole Position und verweist seine Landsleute Marc Marquez, Dani Pedrosa und Aleix Espargaro auf die Plätze zwei bis vier. Für WM-Leader Valentino Rossi, der aufgrund einer Strafe das Rennen vom letzten Startplatz in Angriff nehmen muss, läuft es nicht nach Wunsch. Der Italiener (12. Zeit) stürzt in einer Linkskurve, bleibt aber unverletzt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen