Marquez ist MotoGP-Weltmeister

Aufmacherbild

Marc Marquez ist erneut Weltmeister in der MotoGP. Dem Spanier reicht beim Japan-GP in Motegi ein zweiter Platz, um sich beim viertletzten Saisonrennen die Krone aufzusetzen. Mit 21 Jahren ist er der jüngste Doppel-Champion aller Zeiten und löst Mike Hailwood (23) ab. Der Rennsieg geht an Jorge Lorenzo, das Podest komplettiert Valentino Rossi. Hinter Marquez (312) spitzt sich der Kampf um WM-Rang zwei zu. Rossi (230), Pedrosa (230) und Lorenzo (227) sind nur durch drei Punkte getrennt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen