Michelin wird MotoGP-Ausrüster

Aufmacherbild
 

Die Reifen für die MotoGP kommen ab der Saison 2016 aus dem Hause Michelin. Der französische Hersteller wird somit Bridgestone als alleinigen Lieferanten ablösen. Anfang Mai hatten die Japaner ihren Ausstieg angekündigt. 2002 kam Bridgestone in die MotoGP und lieferte seit 2009 Einheitsreifen für alle Starter der Königsklasse. Wie Rechteinhaber Dorne mitteilt, war Michelin der einzige Bewerber. Die Moto2- und Moto3-Klasse wird von Dunlop-Reifen ausgerüstet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen