Schrecksekunde für Marc Marquez

Aufmacherbild

Marc Marquez erlebt eine Schrecksekunde zum Auftakt des MotoGP-Wochenendes in Motegi (Japan). Bei der Anfahrt auf Kurve fünf während des ersten Trainings versagen bei Tempo 260 die Bremsen seiner Honda. "Ich habe ein, zwei, drei Mal versucht, ob ich doch noch bremsen kann, aber dann habe ich gesehen, dass es zu spät ist und ich direkt auf die Mauer zusteuere. So konnte ich nur noch vom Motorrad springen", schildert der 21-Jährige. Mit einem Sieg am Sonntag kann sich Marquez den Titel sichern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen