Marquez: "Rennen war heute egal"

Aufmacherbild

Marc Marquez fixiert mit Rang zwei in Motegi seinen zweiten WM-Titel in der MotoGP. Stürze in den letzten beiden Rennen hatten den 21-jährigen Spanier verunsichert: "Auch wenn ich immer lache, hatte ich einfach immensen Druck, der jetzt abfällt." Die "Niederlage" in Motegi konnte der Seriensieger angesichts des WM-Titels leicht wegstecken. "Das Rennen heute war egal, denn es ging nur um den Titelgewinn. Ich bin nicht gefahren wie immer, irgendwie hat sich mein Körper anders angefühlt."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen