Marquez: "Rennen war heute egal"

Aufmacherbild
 

Marc Marquez fixiert mit Rang zwei in Motegi seinen zweiten WM-Titel in der MotoGP. Stürze in den letzten beiden Rennen hatten den 21-jährigen Spanier verunsichert: "Auch wenn ich immer lache, hatte ich einfach immensen Druck, der jetzt abfällt." Die "Niederlage" in Motegi konnte der Seriensieger angesichts des WM-Titels leicht wegstecken. "Das Rennen heute war egal, denn es ging nur um den Titelgewinn. Ich bin nicht gefahren wie immer, irgendwie hat sich mein Körper anders angefühlt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen