Lorenzo zieht Start in Betracht

Aufmacherbild
 

Jorge Lorenzo könnte trotz seines Schlüsselbeinbruchs am Samstag in Assen an den Start gehen. Der Weltmeister stürzte im Training am Donnerstag schwer, musste anschließend in einer Operation mit acht Schrauben und einer Titanplatte wieder zusammengeflickt werden. Die schwere Verletzung scheint den Spanier aber nicht zu behindern. "Wir schließen eine Rennteilnahme zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus. Alles wird für Jorge bereitgehalten", so Yamaha-Manager Lin Jarvis gegenüber "speedweek.com".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen