Lorenzo muss unters Messer

Aufmacherbild

MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo verzichtet nach seinem Sturz am Sachsenring auf einen Start und begibt sich unters Messer. Der Yamaha-Pilot erzielte im ersten Training Bestzeit, kam im zweiten aber in der vierten Runde zu Sturz und fiel auf sein vor zwei Wochen operiertes Schlüsselbein. "Ich konzentriere mich jetzt auf die Operation, um die verbogene Platte zu reparieren. Ich versuche mich zu erholen und so schnell wie möglich zurückzukommen", blickt Lorenzo zuversichtlich in die Zukunft.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen