Lorenzo will trotz OP starten

Aufmacherbild

Entgegen jeglicher Vernunft will Titelverteiger Jorge Lorenzo nur eine Woche nach seiner erneuten Operation in Laguna Seca an den Start gehen. "Das Wichtigste ist, nicht zu stürzen, das Rennen zu beenden und so wenige Punkte wie möglich zu verlieren", so der Spanier, der sich innerhalb von zwei Wochen zweimal das Schlüsselbein brach und erneut eine Titanplatte eingesetzt bekam. Der 26-Jährige ist sich bewusst, kein gutes Vorbild zu sein und hofft, dass sich niemand an ihm ein Beispiel nimmt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen