Trotz OP: Lorenzo nachgereist

Aufmacherbild

Trotz einer erneuten Schlüsselbeinoperation ist MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo zum bevorstehenden US-Grand-Prix in Laguna Seca nachgereist und schließt einen Start nicht aus. "Obwohl es nicht einfach sein wird, will er es probieren - trotz der Schmerzen und der Konsequenzen aus der zweiten Operation an seinem verletzten Schlüsselbein", erklärt Yamaha-Teammanager Wilco Zeelenberg. Ende Juni hatte sich der Spanier in Assen das Schlüsselbein gebrochen, vorigen Freitag stürzte er erneut.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen